Warenkorb

Angermayr, Das Praxiswissen für den Skipper

Angermayr, Das Praxiswissen für den Skipper
Erwin Angermayr Das Praxiswissen für den Skipper 2. überarb. Aufl., 248 S., 240 farb. Abb., Format 14,8 x 21 cm, Spiralbind. Das Nachschlagewerk für den Bordgebrauch: Hier wird von der richtigen Segeltechnik über ein korrektes Anlegemanöver unter Motor, sicheres Ankern, Navigationsverfahren, Wetter, Seesprechfunk und Hilfe bei Notfällen in komprimierter Form alles dargestellt, was ein Skipper wissen muss und ihm von Nutzen ist. Der Anhang mit Seefahrtslexikon in Deutsch – Englisch und Englisch – Deutsch sowie einer ausführlichen Erläuterung der wichtigsten nautischen Begriffe machen dieses Praxisbuch zu einer kleinen "Seemannschaft“.

Asmuß, Katamarane / Trimarane /Fahrtensegeln, Segelpraxis, Te
[50433]

Asmuß, Katamarane / Trimarane /Fahrtensegeln, Segelpraxis, Te
Windhunde der Meere Mehrrumpfboote sind »in« und das hat gute Gründe: Überzeugen Trimarane vor allem den sportlichen und die Schnelligkeit liebenden Segler, so ist der Katamaran in Sachen Urlaubsspaß längst Fahrtenseglers Liebling. Denn anders als bei herkömmlichen Einrumpfyachten bietet er dank seines deutlich größeren Platzangebotes – sowohl auf als auch unter Deck – höheren Komfort. Sein geringer Tiefgang erlaubt den Aufenthalt selbst in flachen Gewässern, ja sogar das Anlanden am Strand. Auch sein aufrechtes Segeln nahezu ohne Krängung und die hohen Geschwindigkeiten begeistern Skipper und Crew. Will man diese Vorteile optimal nutzen, muss man allerdings die Besonderheiten der Mehrrumpfboote kennen. Umfassend und leicht verständlich beleuchtet dieses Buch jetzt alle Seiten des Multi-Segelns.

Barlett, The RYA Navigation Handbook
 

Barlett, The RYA Navigation Handbook
RYA Navigation Handbook (G6) Tim Bartlett Written by seasoned author and navigation expert Tim Bartlett, The Navigation Handbook explains the mysteries of direction and position finding in simple, easy-to-follow stages. Suitable for both Day Skipper and Yachtmaster students. Using full colour illustrations throughout, it follows the newly-revised syllabus including recent developments in electronic chart plotting and GPS.

Bartz, Seemannssprache

Bartz, Seemannssprache
Die Etymologie (Geschichte und Herkunft von Wörtern) ist der „heimliche Renner“ unter den Zweigen der Sprachwissenschaft, und der Wassersport bietet eine Vielzahl von Begriffen, die erklärungsbedürftig sind. Da liegt es nahe, die beiden Bereiche zusammenzubringen. So entstand die Idee für dieses Buch. Woher kommt das Wort „Kapitän“, und woher „Smutje“? Solche Fragen beantwortet Dietmar Bartz in der „Seemannssprache“. Der Autor wendet sich an alle Sprachinteressierten – Seeleute und Landratten, Freizeitskipper und Meeresfreunde. Er erklärt die Herkunft von ca. 500 Begriffen aus Seefahrt und Schiffbau, Meereskunde und Segelsport. Viele Begriffe sind längst im allgemeinen Sprachgebrauch angekommen: von „Admiral“ bis „Yacht“, von „Albatros“ bis „zurren“, von „Atlantik“ bis „Zyklon“. Andere sind eher dem Fachpublikum vertraut: „Pütz“ und „Helgen“, „Winsch“ und „Want“, „Stropp“ und „Tampen“. Jeder Begriff wird zunächst kurz definiert, dann folgt die sprachwissenschaftliche Entwicklung des Wortes, von den Wurzeln bis zur Gegenwart. Den Abschluss bilden sorgfältig ausgesuchte historische Zitate, die das Stichwort im Originalton der letzten Jahrhunderte vorstellen. Zahlreiche Zeichnungen, Karten und Grafiken veranschaulichen die Begriffe. Auf germanistische Terminologie und auf die verwirrenden sprachgeschichtlichen Abkürzungen wurde bewusst verzichtet, um das Buch für den interessierten Laien verständlich zu halten.

Bird, Das Illustrierte Yachtwörterbuch

Bird, Das Illustrierte Yachtwörterbuch
Mit dem „illustrierten Yachtwörterbuch“ können Sie sich auf den Weltmeeren in neun Sprachen verständigen – ganz ohne vorherigen Sprachkurs. Das praktische Handbuch enthält die wichtigsten Ausdrücke und Bezeichnungen des Wassersports – übersetzt in die Sprachen Englisch, Französisch, Dänisch, Niederländisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und Griechisch. Geordnet nach Sachgruppen und mit anschaulichen Zeichnungen illustriert werden unter anderem folgende Themen behandelt: • Bootsteile auf Yachten und Jollen • Decksausrüstung • Inneneinrichtung • Manöver unter Segeln und Motor • Wetter • Anlegen und Ankern • Werkzeuge für Holz- und Metallarbeiten • Verletzungen und Krankheiten sowie Erste Hilfe • Zahlen und Zeitangaben • Gewichte und Maße Mit diesem handlichen Nachschlagewerk ausgerüstet klappt auch die Verständigung auf See!

Bock, Das große pietsch Wassersport-Lexikon
 

Bock, Das große pietsch Wassersport-Lexikon
Autor: Jürgen Bock Segler und Motorbootfahrer finden in diesem reichhaltig bebilderten Nachschlagewerk Erklärungen zu den zahlreichen Fachbegriffen in den Bereichen Seemannschaft und Bootstechnik. Das Lexikon ist unentbehrlich für jeden Skipper, denn es erläutert in leicht verständlicher Art und Weise alles von der Abdeckplane bis zur Zwölftelregel. »Das große pietsch Wassersport-Lexikon« und »Das große pietsch Wassersport-Handbuch« bilden ein unschlagbares Doppel für alle Freunde des maritimen Sports.

Bock, Das Große Wassersporthandbuch

Bock, Das Große Wassersporthandbuch
Segler und Motorbootfahrer erhalten hier das knapp 600 Seiten starke pietsch-Wassersport-Handbuch zusammen mit der Lernsoftware zu den drei wichtigsten maritimen Führerscheinen in einem Paket – und das zu einem sensationellen Preis-/Leistungsverhältnis! Sämtliche Bereiche, von der Seemannschaft über Navigation, Wetterkunde, Schifffahrtsrecht, Sicherheit an Bord bis zum Umweltschutz werden in diesem Handbuch berücksichtigt. Den Abschluss bildet ein nützliches Verzeichnis der Prüfungsfragen. Eine einzigartige Kombination aus bewährter Software und geballtem Wassersportwissen!

Bock, Yachtseemannschaft

Bock, Yachtseemannschaft
Dieses Buch richtet sich an alle Freunde des maritimen Sports, insbesondere an Eigner und Charterer von Segel- und Motoryachten. Der Autor Jürgen Bock gibt hier sein breites Wissen im segel-, charter- und konstruktionstechnischen Bereich weiter und liefert anschaulich illustriertes Yacht-Seemannschaftswissen auf dem aktuellsten Stand. Sämtliche Aspekte, von der Konstruktion und der Ausrüstung über Manöver, Notfälle und Erste Hilfe bis hin zum Transport von Jollen und Yachten werden berücksichtigt. Keine Frage bleibt unbeantwortet – dem perfekten Törn steht somit nichts mehr im Weg!

Bowditch, Practical Navigator

Bowditch, Practical Navigator
Ausbildungsbuch der amerikanischen Marine ,. sehr ausführlich und preiswert .Grundlagen, Kursbestimmung,Elektronische Navigation, Astronavigation, GPS, Berséchnungen, Notverfahren,Seefunk, Wetter, Meterologie, Mathematische Tabellen, Kartographie, Ausführliches amerikanisches Lehr bzw.Handbuch über Navigation Neuauflage 2002 gebundene Ausgabe

Brauner, Wetter auf See

Brauner, Wetter auf See
1. Auflage 2014, 200 Seiten, 72 Farbfotos, 206 farbige Abbildungen, 5 Tabellen, Format 20,6 x 22,5 cm, gebunden, DSV-Verlag Für alle, die sich auf dem Wasser bewegen, ist das Wetter einer der wichtigsten Faktoren. Segler und Motorbootfahrer müssen sich deshalb intensiv mit den Grundlagen der Wetterkunde beschäftigen. Wie verschiedene Wetterlagen entstehen und wo und wie man zuverlässige Informationen darüber einholen kann, erläutern die drei renommierten und praxiserfahrenen Autoren in diesem Buch. Dabei gehen sie unter anderem auf folgende Themen ein: • Tief- und Hochdruckgebiete • lokale und regionale Wetterereignisse • Wetter der Tropen und der Polarregionen • Seegang und Meeresströmungen • meteorologische Törnplanung • Wettsegeln Damit richtet sich dieser Leitfaden genauso an den sicherheitsbewussten Fahrtensegler wie an den ambitionierten Regattasegler. Nautik-Studierende und Berufsseeleute profitieren ebenfalls davon. Zahlreiche anschauliche Grafiken machen den Inhalt auch für den Laien verständlich. Ein praktisches Nachschlagewerk, das in keiner Bordbibliothek fehlen sollte!

Brückner, Kat - Skippertraining

Brückner, Kat - Skippertraining
Zur Zeit gibt es kein anderes Werk, das Katamaran-Manöver so umfangreich, detailliert und in so konzentrierter Form darstellt. Auf 96 Seiten findet man immerhin 48 Manöver und 92 detailreiche Grafiken. Darüberhinaus Tipps zu Yachtübernahme, Bordpsychologie, Törnvorbereitung, schnellerem Tanken und ein Lexikon für die "Bordsprache". Am Beginn werden neben theoretischen Grundlagen die Unterschiede zwischen Kat und Monohull erläutert. Dem folgen Basismanöver wie Drehungen in Vorwärtsfahrt, Rückwärtsfahrt und am Stand, dann folgen die komplexeren Situationen. Es gibt praktisch kein Manöver, das nicht erklärt wird. Alle Manöver starten mit dem Ablegen, dann wird das Anlegen erklärt. Unter unterschiedlichsten Windbedingungen. Egal ob in der Marina mit Muringleinen oder Muringbojen oder Fingerpontons oder an Pfählen, ob längsseits an der Mole, mit Bug- oder Heckanker an der Mole, an der Boje, vor Anker, mit Lendleinen: Hier werden sowohl Kat-Neueinsteiger als auch schon erfahrenere Kat.Skipper, die ihre Manöver perfektionieren wollen, fündig!

Brückner, Skippertraining

Brückner, Skippertraining
Die neueste Auflage (mittlerweile Nr. 5) des Buches "Hafenmanöver, Ankermanöver und Bojenmanöver" des Autors Thomas Brückner ist im Umfang deutlich gewachsen: • Plus 44% Umfang (jetzt 112 Seiten) • Plus 39% Manöver (jetzt 53) Mit 88 detaillierten Abbildungen werden, beginnend mit Radeffekt und Windeffekt, über Drehungen auf engem Raum sämtliche Manöver in Marinas mit Muringleinen oder Pfählen oder Fingerpontons, sämtliche Manöver längsseits, Ankermanöver, auch vor Buganker oder Heckanker an der Mole, Ankermanöver mit Zweitanker und mit Landleinen und Bojenmanöver beschrieben. Sowohl An- als auch Ablegemanöver wie auch unterschiedliche Windrichtungen und- Stärken werden behandelt. Weiters ist eine Auflistung besonders kritischer Punkte bei der Übernahme von Charteryachten und wichtige Hinweise zur Bordpsychologie für erfolgreiche Törns zu finden. Im Format A5 passt dieses nützliche Buch sowohl in die Jackentasche als auch ins Schapp. Der Autor ist seit vielen Jahren als Skippertrainer tätig und legt auch im Buch den Schwerpunkt auf Manöver, die selbst unter schwierigen Bedingungen sicher und einfach durchführbar sind. Das Buch eignet sich sowohl für für Skipper, die ihr Wissen erweitern wollen, als auch für Ausbildner.

Budworth, Knoten für die Praxis

Budworth, Knoten für die Praxis
Geoffrey Budworth Knoten für die Praxis Eine systematische Anleitung 160 Seiten, 105 Farbfotos, 5-farbige Abbildungen, über 400 farbige Zeichnungen, Format 23,5 x 29 cm, gebunden mit Schutzumschlag Viele Menschen halten Knoten für eine verzwickte und verwirrende Kunst. Mit dem Vorurteil bricht dieses Buch. Es zeigt, dass jeder Knoten lernen und sie auch gebrauchen kann. Knoten sind keineswegs nur in der Seefahrt wichtig – sehr viel häufiger werden sie an Land benutzt. Dieses Buch stellt die bekanntesten und nützlichsten Gebrauchsknoten vor und leitet mit übersichtlichen, leicht nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Illustrationen und dekorativen Fotos zum Nachmachen an. Dazu erfährt der Leser eine Menge über die unterschiedlichen Typen von Knoten, über ihre Eigenschaften, besonders über die wichtigen Merkmale der Festigkeit und Sicherheit, sowie über Tauwerk und seine Verarbeitung. Knoten spielen in vielen Berufssparten und auch bei Freizeitaktivitäten eine große Rolle und sie lassen sich äußerst vielseitig einsetzen: beim Wasser- und Bergsport, beim Angeln und Trekking, beim Umgang mit Tieren, beim Drachensport und selbst beim Kunsthandwerk. Dieses Buch lädt dazu ein, die faszinierende Welt der Knoten zu entdecken.

Coles, Schwerwettersegeln

Coles, Schwerwettersegeln
Wer einmal auf einem Sportboot einen Sturm erlebt hat, weiß: Richtiges Verhalten in einer solchen Extremsituation ist nicht nur überlebenswichtig, man wächst auch an einer solchen Prüfung – sie stärkt das Selbstvertrauen. Dieses Buch, seit Jahrzehnten ein Standardwerk, vermittelt die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet des Schwerwettersegelns und gehört zu den hervorragendsten Werken, die die Segel- und Motorbootwelt zu bieten hat. Der sturmerprobte Hochseesegler Peter Bruce hat auch diese Auflage wieder unter Mithilfe zahlreicher Fachautoren umfassend aktualisiert und modernisiert. Ein Muss für jeden Segler und Motoryachtfahrer! Der erste Teil des Buches, der Theorie- und Technikteil, erklärt das Verhalten von Segel- und Motoryachten sowie von Einrumpf- und Mehrrumpfbooten in schwerer See und stellt die jeweilige Schwerwettertaktik vor. Hinzugekommen ist ein Kapitel über die Schwerwettertaktik mit Festrumpfschlauchbooten. Ausrüstungen wie Masten, Trysegel, See- und Treibanker werden hinsichtlich ihrer Eignung und ihres Einsatzes bei schwerem Wetter besprochen und neueste Erkenntnisse und Entwicklungen vorgestellt. Der zweite Teil des Buches widmet sich der Praxis und dient dazu, herauszufinden, mit welchen Methoden sich starke und orkanartige Stürme sicher abwettern lassen. In aufregenden, teilweise spektakulären Berichten schildern mehrere Autoren Schwerwetterereignisse. Peter Bruce analysiert und kommentiert jeden Bericht sorgfältig. Ihm geht es weniger um die Dramatik als um nackte Tatsachen, damit der Leser aus der Gesamtsicht des jeweiligen Schwerwetterereignisses sinnvolle Lehren ziehen kann. Peter Bruce versucht, Antworten auf die Fragen zu finden: Weshalb verhielten sich die Yachten so unterschiedlich? Gab es Fehler in der Schiffsführung? Was führte zu spektakulären Untergängen

Cox, Alles über Fahrtensegeln
 

Cox, Alles über Fahrtensegeln
In diesem Buch erfährt der Leser alles, was er über das Fahrtensegeln, das Segeln auf offener See, wissen muss – von der Wahl der richtigen Yacht und der benötigten Segel bis hin zu Auswahlkriterien für die Crew, Bareboat-Charter und Vorbereitungen für Langfahrten. Seemannschaft, Kommunikation, Schwerwettersegeln, Notfallsituationen und Ankertechniken werden in den einzelnen Kapiteln umfassend beschrieben, ebenso wie Langstreckenregatten, an de-nen Tourenyachten teilnehmen dürfen. Ein Kapitel über beliebte Segelreviere vermittelt einen Vorgeschmack auf den nächsten Urlaub. Hochwertige Fotos und detaillierte Zeichnungen runden das Bild ab.

Colwell, Sicherheit auf See

Colwell, Sicherheit auf See
Im Notfall richtig reagieren Sicher ist sicher Dieses Buch enthält das im Notfall auf See nötige Basiswissen, über das jeder Segler und jeder Motorbootfahrer verfügen sollte. Es erläutert mit klar verständlichen Zeichnungen die Wichtigkeit von guter Sicherheitsausrüstung für den Wassersport und erklärt, wie und wann man sie anwendet. Behandelt werden die in diesem Zusammenhang elementaren Themen wie: Mensch-über-Bord-Manöver, Umgang mit Rettungsinseln, Überleben im kalten Wasser, Brandbekämpfung, Leckabwehr, Rettung und Bergung sowie Erste Hilfe. Damit ist dieser Ratgeber für jeden von unschätzbarem Wert, der mit seiner Yacht auf See unterwegs ist. Wassersport ist eine der sichersten Freizeitaktivitäten. Dennoch gibt es auch hier ein Restrisiko mit Unfällen und Verletzungen. Das Trainieren von Notsituationen hilft, sich besser vorzubereiten und gibt die Sicherheit, in allen nur denkbaren Notfällen richtig zu reagieren, nachdem man den Hafen verlassen hat. Zudem hilft eine gute Vorbereitung, auf See zu überleben – und eine optimale Vorbereitung beginnt mit guter Information sowie einem vernünftigen Training. Mit dem hier vermittelten Basiswissen und der richtigen Ausrüstung kann man jeder Eventualität an Bord mit jener Entschlossenheit und Überzeugung begegnen, die so wichtig für das Überleben auf hoher See ist.

Das, Manöver für Segler

Das, Manöver für Segler
Robbert Das / Erik von Krause Manöver für Segler 144 Seiten, 170 zweifarbige Illustrationen, Format 14,8 x 21 cm, kartoniert Während der Taufe des Admiral’s Cuppers DIVA im Frühjahr 1985 entstand die Idee, die Manöver der Profi-Regattasegler in Zeichnungen so darzustellen, dass sie auch von jedem Fahrtensegler nachvollzogen werden können. Das Gespann Das / v. Krause erarbeitete im Laufe von sechs Jahren eine Sammlung detaillierter und hervorragend illustrierter Manöverbeschreibungen, die einzigartig ist. Die Manöver sind so dargestellt, dass sie auch auf kleineren Yachten nachvollziehbar sind. Dazu gibt es zahlreiche Tipps und Tricks für all jene Segler, die mit der seemannschaftlichen Praxis noch nicht so sehr vertraut sind. Dieses höchst anschauliche „Bilderbuch der Segelmanöver“ ist für den Einsteiger wie für den Könner gleichermaßen geeignet.

Donat, Notfall Tafeln

Donat, Notfall Tafeln
Hans Donat Notfall-Tafeln 24 Tafeln, 57 farbige Abbildungen, Wasser abweisendes Papier, Format 24 x 20 cm (quer), Spiralbindung Diese Tafeln geben Hinweise, um Notfälle zu erkennen und zu vermei-den, sowie konkrete Anleitungen dazu, Boot und Mannschaft solange zu sichern, bis Hilfsmaßnahmen wirken oder Hilfe eintrifft. Situationen mit Notfall-Charakter am Boot sowie für die Besatzung werden anhand systematischer Texte und farbiger Zeichnungen darge-stellt, konkrete Maßnahmen zur Hilfe klar und verständlich angegeben für die Bereiche: Notalarm im Sprechfunk/MAYDAY • Sturm und Welle • Medizin • Unter-kühlung • Mann über Bord • Strandung • Auflaufen • Feuer • Schleppen • Mastbruch • Motor • Elektrik/Elektronik • Ruder • Propeller • Leckage. Diese Tafeln bieten zum einen klare Hilfsmaßnahmen im Notfall, aber auch Anregungen zur Vorbeugung und Vermeidung.

Dreyer, GMDSS-Tafeln für die Bordpraxis

Dreyer, GMDSS-Tafeln für die Bordpraxis
Rolf Dreyer GMDSS-Tafeln für die Bordpraxis Standard-Funkverkehr, Ausrüstung, landseitige Funkversorgung 2. Auflage, 25 Tafeln, Wasser abweisendes Papier, Format DIN A5 quer, Spiralbindung Vielen Skippern fällt der internationale Funkverkehr in Englisch schwer. Für das Weltweite Seenot- und Sicherheitsfunksystem GMDSS enthalten diese Tafeln gebräuchliche Dialoge bis hin zu Notmeldungen in Deutsch und Englisch.

First Aid at Sea

First Aid at Sea
First Aid at Sea provides an easy-to-access instant guide to emergency first aid for all seafarers: * Colour coded thumb index of emergencies for quick reference * Concise descriptions of medical conditions with prioritised list of treatments * Ringbinding and waterproof pages to withstand use at sea

Flaggen ABC

Flaggen ABC
Flaggen-ABC 196 Nationalflaggen 28 Seiten, 196 farbige Abbildungen, 13 S/W-Zeichnungen, Format 10,5 x 15,5 cm, broschiert Der neue Band der beliebten kleinen "Wegweiser"-Reihe stellt 196 aktuelle Nationalflaggen vor. Flaggen werden beim Besuch ausländischer Staatsgäste gehisst, schmücken das Leitwerk von Flugzeugen, wehen am Heck von Fracht- und Passagierschiffen und Yachten aus aller Herren Länder. In den Zeiten von Globalisierung und weltweitem Handel sind die Flaggen der Nationen oft das erste Signal für die Benennung und Zuordnung. Die durchgehend farbigen Abbildungen der Flaggen in diesem Heft sind nach dem Länderalphabet geordnet. Angaben zu Kontinent, Hauptstadt und Hinweise auf sonstige Verwendungszwecke ergänzen die Darstellungen. Eine kleine Flaggenkunde erleichtert die Orientierung innerhalb der farbenprächtigen Vielzahl und Vielfalt der Nationen und Völker. Der handliche Begleiter erlaubt einen schnellen Überblick des komplexen Themas.

Gunkel, 333 Tipps für Segler

Gunkel, 333 Tipps für Segler
Von Seglern für Segler – die besten Tipps und Tricks Seit rund 30 Jahren ist das „Skippers Magazin“ eine der beliebtesten Rubriken der Zeitschrift YACHT: Hier werden die persönlichen Tricks, Verbesserungen und Ideen der Leser vorgestellt. Sie zeigen, wie sich das Bordleben zweckmäßiger und komfortabler und das Segeln einfacher und sicherer gestalten lassen – ein Thema, dem viele Segler viel Zeit widmen. Denn mittels diverser Tricks und Kniffe lassen sich ein Boot und dessen Handling ohne viel Aufwand verbessern. Dieser Ratgeber versammelt die besten Tipps und Ideen der letzten zehn Jahre und zeigt, wie sich die komplexe Materie Boot und seine Technik effizienter und kostensparender nutzen lassen. So wird der Umgang mit dem schwimmenden Untersatz zum ungetrübten Segelspaß. Oft sind es nur kleine Modifikationen, die ein Anlegemanöver vereinfachen oder auch Geld sparen helfen. Da geht es um die selbstgebaute Halterung für den Bord-PC über das Schuhfach in der Niedergangstreppe, die pfiffige Nutzung der Badeleiter als Dingi-Halterung und den schnell bedienbaren Bullenstander bis zum verschiebbaren Salontisch, perfekt funktionierende Lazy-Jacks oder die schnelle Festmachmethode mit nur einer Leine. Aber auch die einfache Reinigung des Unterwasserschiffs und sinnvolle Zusatzausrüstung werden vorgestellt. Der Clou: Mit der Lektüre profitieren Eigner und Charterer von der kollektiven Erfahrung der Seglerwelt. Denn angesichts der unterschiedlichen Schiffe, Reviere und Anforderungen decken die Leserzuschriften eine große Bandbreite ab.

Harris, Kommunikation auf See - Funk, Telefon, Satellitensysteme
 

Harris, Kommunikation auf See - Funk, Telefon, Satellitensysteme
Die modernen Möglichkeiten der Kommunikation erlauben es heute, nahezu überall auf den Meeren erreichbar zu sein. Doch Segler und Motorbootfahrer sehen sich mit einem beinahe unüberschaubaren Angebot und ständigen technischen Weiterentwicklungen konfrontiert. Dieser leicht verständliche Ratgeber hilft, teure Fehlinvestitionen zu vermeiden und die passende Ausstattung zu finden. Schritt für Schritt erfährt der Leser alles Wissenswerte über Seefunk, Amateurfunk, E-Mail und Internetverbindung, Satellitenkommunikation, Mobilfunksysteme, Stromversorgung und Energiemanagement. Ein Muss für alle, die ihre Kommunikationsmöglichkeiten und dadurch die Sicherheit an Bord verbessern wollen!

Hopkinson, Navigation auf See

Hopkinson, Navigation auf See
»Wo bin ich?« und »Wo will ich hin?«: Mit Hilfe dieses Ratgebers sind auch Wassersporteinsteiger ohne jegliche Vorkenntnisse in der Lage, diese beiden zentralen Fragen der Navigation zu beantworten. Navigationsexpertin Sara Hopkinson erläutert nicht nur den Umgang mit Karten, sondern gibt auch wichtige Informationen und Praxistipps zu den Bereichen Positionsangaben und -bestimmung, Gezeiten und Steuerung sowie Kurs und Törnplanung. Abgerundet wird das Buch von wichtigen Hinweisen zu elektronischen Hilfsmitteln an Bord. Ein absolutes Muss für alle Freunde des maritimen Sports!

Kachelmann Jörg, Wie wird das Wetter ?

Kachelmann Jörg, Wie wird das Wetter ?
Eine leicht verständliche Einführung für Jedermann Treffen Sie durch Beobachtung von Wolkenbildung Ihre eigene Vorhersage , Spezielle Hinweise für Segler, Flieger, Bergsteiger u.a. Aufklärung der Bauernregeln, Prphezeihungen und ungewöhnlicher Phänomene.

Krusekopf, Segeln bei Dunkelheit

Krusekopf, Segeln bei Dunkelheit
Segeln bei Dunkelheit - Praxistipps für Skipper und Crew auf Nachtfahrt Wer sich jemals nachts auf dem offenen Meer in den Sternenhimmel geträumt hat, versteht, welch unbeschreiblichen Reiz nächtliches Segeln hat. Wer schon einmal in der Dämmerung oder bei Nacht und auflandigem Wind kurz vor der Hafeneinfahrt auf eine Sandbank aufgelaufen ist, der weiß aber auch, dass das Segeln in der Dunkelheit unter Umständen lebensgefährlich werden kann. Kein Wunder, dass viele Segler und Motorbootfahrer Nachtfahrten möglichst meiden. Skipper, die sich künftig durch den Tageswechsel nicht weiter einschränken lassen wollen, erfahren hier alles, was sie zu Sicherheit, Bootstechnik, Navigation und Psychologie bei Nachtfahrten wissen müssen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Segeln und Mehr